2008
Jan31

metallzeitung 2/2008  über Thorsten Stelzner

Stelzner nörgelt satirisch über politisch-soziales und zwischenmenschliches. Er liest oft auf IG Metall-Veranstaltungen und kommt dort bundesweit bei jung und alt gut an. Für manche gilt Stelzner schon als der neue Bertolt Brecht. Er schreibt über den Chef, den “Alleskönner” , Aktionäre als “Lebenszeitvampire” oder den “Tagelöhner”. Sein “Knacken” (ein Korn im Getriebe) ist mittlerweile schon eine Art Hymne der IG Metall in seiner Heimatstadt Braunschweig. Dort ist auch sein nächster Auftritt: Beim Satirefest in der alten Brunsviga-Konservenfabrik mit “Auch Weicheier müssen eiskalt abgeschreckt werden” am 24. Februar.  Stelzners neues Buch “Klartext” mit seinen besten Gedichten seit 1987 können IG Metall-Mitglieder vergünstigt für 12 Euro inklusive Porto bestellen: thusi.stelzner@t-online.de, Stelzners Webseite mit Infos und Leseproben: www.thorsten-stelzner.de  

Beitrag kommentieren





XHTML (für Profis): Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hinweis: Dein Kommentar erscheint nicht sofort, weil er erst von einem Moderator freigeschaltet werden muss. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.