Auch Nils Wiesner, Thorsten Stelzner, Maria Marhauer, Marion Rabe, Barbara Dubberké oder Wolfgang Wenderoth stellen sich dem Publikum mit Lyrik & Prosa, Hoch- und Plattdeutschem. Über 40 literarische Charakterköpfe aus Ostfalen kommen zusammen und lesen im Wechsel von 15 Minuten im Till-Eulenspiegel-Museum. Die eigentliche Besuchermesse findet in der Eulenspiegelhalle statt, wo auch mehrere regionale Verlage mit ihrem Sortiment aufwarten.

Auf Autoren treffen, sich mit Autoren unterhalten, von Autoren lernen (wie man ein Buch “macht”) – der persönliche Kontakt steht im Mittelpunkt der Schöppenstedter Autotrenmesse.

Ab späten Vormittag wird etwas für Jugendliche zu hören sein; Kinder haben bis 14 Jahre freien Eintritt. Die “mobile Sozialarbeit” (Cornelia Hahn, Heiningen) bietet ein Begleitprogramm für Kinder, so dass die Eltern mal in Ruhe Schmökern oder LAuschen gehen können.

Die Eulenspiegelhalle ist in Schöppenstedt gut ausgeschildert.

Die Salzgitter AG sponsert, so dass die Veranstaltung von Wolfsburg bis Goslar, von Helmstedt bis Hildesheim bekannt gemacht werden kann.

Medienberichterstattung:

Halberstädter Stimme, Mitteldeutsche Zeitung, Bördezeit, Braunschweiger Zeitung, Wolfenbüttler Schaufenster, Radio Okerwelle, Radio Tonkuhle

Zurück