Antikriegstag Salzgitter

TS, 22. Juli 2009, 19:54
2009
Jul22

Friedhof Jammertal  1.09.09  18.00 Uhr  Veranstaltung “Antikriegstag 70 Jahre danach”  – Kundgebung und einige Texte wie z.B.:

FÜR GOTT, FÜR ÖL, FÜR GELD

Während wir hier stehen und friedlich demonstrieren,
dass wir nicht die Hoffnung und die Zuversicht verlieren,
werden irgendwo,
das heißt auf dieser Welt,
Menschen geschlagen, gefoltert, vor Gericht gestellt,
erniedrigt und getreten,
mit vorgehaltener Waffe
zum Verhör gebeten,
abgeführt, an die Wand gestellt,
immer für Gott, für Öl und für Geld.
Während wir hier stehen und deutlich machen,
wir lassen uns nicht zu Mittätern machen,
werden irgendwo,
das heißt auf dieser Welt,
Mittel bewilligt, Gelder bereitgestellt,
Waffen entwickelt, Pläne gemacht,
für mehr Effizienz
in der nächsten Schlacht,
werden Menschen verplant, aufs Schachbrett gestellt,
immer für Gott, für Öl und für Geld.
Während wir hier stehen und den Opfern gedenken
der Rache, dem Hass, keinen Gedanken schenken,
sitzen irgendwo,
dass heißt auf dieser Welt,
Menschen die nur eines am Leben hält,
von Hass getrieben, von Rache beseelt,
für die nur ein einziger Gedanke zählt,
schrauben Bomben zusammen,
wollen sterben als Held.
immer für Gott, für Öl und für Geld.
Während wir hier stehen und andächtig schweigen
um so dieser Welt unseren Willen zu zeigen
werden irgendwo,
dass heißt auf dieser Welt,
Menschen vor die wirkliche Wahl gestellt,
schieß oder stirb, Leben durch Tod
beende dein Elend durch des anderen Not,
find´ dich damit ab,
darum dreht sich die Welt
immer um Gott, ums Öl und ums Geld.

 und mit Sicherheit auch etwas ganz neues …..- denn wir befinden uns im Krieg …und da muss man auch Klartext reden !

Ein Kommentar

  1. Ohne schrieb:

    Vielleicht sollte der Autor dieser Zeilen einmal den Unterschied zwischen Terror und Krieg untersuchen.
    Die Hager Landkriegsordnung und auch die Genfer Konvention hilft dabei.
    Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, dann gibt es auch keinen Grund dies als Krieg zu bezeichnen.
    wer sich aber dennoch aufregen und nörgeln möchte, der kann sich gern einmal mit der Handlungsunfähigkeit der UN beschäftigen und die Kreisen und Kriege im Kriesenbarometer der Uni Heidelberg dazu lesen.
    Vielleicht sollte man auch einfach einmal untersuchen woher dieser Fanatismus einer einzigen Religion kommt, die alle anderen bei weitem übertrifft
    Dieses „Gedicht“ ist meiner Ansicht nach zu einseitig und polemisch aufgemacht.

Beitrag kommentieren





XHTML (für Profis): Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hinweis: Dein Kommentar erscheint nicht sofort, weil er erst von einem Moderator freigeschaltet werden muss. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.