Typisch deutsches Deutschland – 1989

TS, 3. Oktober 2011, 08:06
2011
Okt3

Es ist wieder so wie damals,
es ist wieder mal so weit,
40 Jahre doppelt-deutsch
war zu wenig Zeit.

In den Diskotheken,
in der Straßenbahn,
auf den Fußballplätzen
Deutscher Größenwahn.

In der Wirtschaft,
in der ganzen Welt,
vor allem in der Politik,
was zählt ist deutsches Geld.

Der deutsche Staat ist neu vermessen,
alles was gewesen ist,
ist sehr schnell vergessen.

Erst den rechten Arm nach oben,
um sich richtig auszutoben….
Kriegestaumel – und sofort
Judenhetzte – Völkermord.

Dann verloren Krieg und Ehre,
die Folge war Gedächtnisleere,
keiner hat mehr was gewusst,
nie gewollt – man hat gemusst.

Dann bereut und zweigeteilt,
40 Jahre lange Zeit.

Östlich-köstlich,
kommunistisch,
russlandhörig – leninistisch,
wieder kriechen – wieder kuschen,
die Vergangenheit vertuschen,
Straßennamen ausgetauscht,
linke Faust nach oben rauscht.

Deutsche Kasper-Marionetten,
um den eigenen Arsch zu retten.

Westlich-festlich,
kapitalistisch,
amihörig-materialistisch,
konsumieren – produzieren
und Vergangenes ausradieren,
nach außen stets neutral verhalten,
im Verborgenen die Alten,
Deutsche Macher – machtbesessen,
nie das wahre Ziel vergessen.

Jetzt ist wieder alles offen,
deutsche Einigkeit lässt hoffen,
dass jetzt alles wird wie `s war,
deutscher Geist denkt wieder klar.
Linke Faust ganz schnell zu Boden,
rechte Hand strebt schon nach oben,
endlich sind wir wieder wer,
die Geschichte wiegt so schwer.

Deutschland wieder groß und reich,
gleich:
Großes Deutsches Reich?
An Deutschland soll die Welt genesen,
also dann:
Das wär´s gewesen!

TYPISCH DEUTSCHES DEUTSCHLAND
Mein Deutschland ist helle
Mein Deutschland hat Mut
Mein Deutschland hat Helmut
und das ist nicht gut…..

Beitrag kommentieren





XHTML (für Profis): Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hinweis: Dein Kommentar erscheint nicht sofort, weil er erst von einem Moderator freigeschaltet werden muss. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.