Meine Kolumne zum 1. Mai – für die “ Braunschweig KONKRET”

Was soll denn das heißen, verdammt, Sie wollen mehr Geld, haben Sie nicht aufgepasst, oder was? Das Geld ist alle! – Weg, also nicht weg, nur leider im Moment woanders.
Ja, die ganze Welt hat Schulden, kann man gar nicht mehr zählen, soviel Schulden sind das und Sie wollen mehr Geld, wofür? Warum und vor allem, woher denn bitte, doch wohl nicht von mir, sehe ich aus wie der heilige St. Martin? Manteltarif, schöner Scherz, mein Mantel wärmt nur einen.
Passen Sie mal auf, von wegen Inflationsrate und so, nur weil da draußen alles immer teurer wird, bedeutet das noch lange nicht, dass Ihre Beschäftigung, von Arbeit will ich gar nicht reden, tut auch kaum noch einer, alle reden nur noch vom Job, also, wer arbeitet denn heute noch richtig, aber gut, nur weil alles teurer wird, heißt das ja noch lange nicht, dass auch Ihre Leistung, … also was machen Sie eigentlich so genau hier, wofür soll ich Sie jetzt gleich noch bezahlen, dafür dass Sie da sind, naja egal Sie machen nicht mehr, also gibt‘s auch nicht mehr. Wie wäre es dann andersrum? Sie machen mehr, kriegen aber weniger und wenn Ihnen das nicht passt… Wie jetzt, das passt Ihnen nicht?
Also verstehen Sie, was wollen Sie eigentlich, es geht Ihnen doch gut hier, Sie haben Arbeit, Sie haben ein Dach überm Kopf, oder? Sie werden satt, frisches Wasser jeden Tag, beim Duschen, fürs Klo, tja andere laufen mit ´nem Kanister durch die Wüste, auch Menschen, ne? Hören Sie, also ehrlich, von Ihnen gibt es locker 7 Milliarden auf diesem Globus. Wissen Sie eigentlich, wie vielen von denen es schlechter geht als Ihnen, die wären froh, wenn Sie hier arbeiten dürften, für die Hälfte, oder noch weniger, Kost und Logis, Mann, verdammt, hören Sie auf zu träumen, alles wird teurer, nur der Mensch wird billiger und Sie wollen mehr Geld? Wir sind hier doch keine Geldfabrik, das wäre schön, stellen Sie sich das mal vor, wir würden hier gar nichts produzieren, also nichts, was man verkaufen muss.
Ein Traum, einfach so Geld machen aus dem Nichts. Tausend Mitarbeiter, alle machen Geld, bis zum Umfallen, und die braucht man dann gar nicht mal mehr als Konsumenten, egal, gehen die kaputt, schmeißen wir die einfach weg. Burnout, ja und, ausgebrannt, brennt die Kerze runter holen wir uns auch ´ne neue. Der Mensch ist überhaupt der erneuerbarste Rohstoff, wächst

nach wie Unkraut, Kriege, Seuchen, Pest und Katastrophen – 7 Milliarden, 8 Milliarden, wer braucht sie eigentlich? Wir machen Geld und sie machen Stress, und Sie wollen wirklich mehr Kohle? Wie, Familie, na und, wenn man seine Kinder nicht ernähren kann, dann, ist Ihr Problem und wieviel darf es denn sein?
Fragen Sie mal nach in Indien, in Thailand, in was weiß ich wo, wissen Sie besser als ich, wo Ihre Konkurrenz wohnt. Müssen nur mal in die Etiketten Ihrer billigen KiK-Klamotten gucken, wie laufen Sie eigentlich rum? Sehen Sie, Sie wollen es doch auch billig, Sie kaufen doch den Mist.
Alles Heuchler, hören Sie, die Gleichung ist doch ganz einfach, gleiche Arbeit, gleiches Geld, da sind wir aber ganz schnell bei 3 Euro am Tag. Und dann kommen Sie und Ihre Kumpels, fordern, fordern, fordern, wieviel? 4 Prozent, nein wie niedlich, das macht mich nur ärmer, und Ihnen hilft das auch nicht. 4 Prozent, das sind brutto für Sie wieviel? Na, 60 Euro im Monat, aber für mich bei 1000 Leuten, na guck, wer ist hier die arme Sau? Hören Sie auf zu rauchen, fahren Sie Fahrrad, dann haben Sie die 60 Kröten aber locker drin. Und ich, wie soll ich wohl die 60.000 rein holen?
Schon mal drüber nachgedacht? Ich gebe Ihnen mal was mit auf den Weg: Die einen wollen bedingungsloses Grundeinkommen und wir, also die Elite, wir machen das genau anders herum, wir machen grundloses Einkommen zur Bedingung, so einfach ist das. Wollt ihr an unser Geld, Basta, Fini und Ende im Gelände, die Karawane zieht 1000 km weiter und wenn wir da unsere Zelte aufschlagen, schenken die uns da noch den Stoff… So sieht das aus, alles verstanden?

Wissen Sie, ich hab mir da was überlegt, ich will jetzt erst mal kein Geld. Nö, ist egal, wissen Sie, ich will dann doch lieber eine Revolution. Ich werde mich jetzt erst mal organisieren gehen und dann, dann kommen wir wieder, 7 Milliarden und wir wachsen nach und werden immer mehr! Und dann werden wir unseren Wert aber mal ganz neu definieren!

Ein Kommentar

  1. Thomas schrieb:

    Die Meinungen zu diesem Thema gehen auch heute noch sehr weit auseinander. Natürlich würde das BGE seine Vor- und Nachteile mit sich bringen, aber grundsätzlich muss man doch einfach sagen, dass sich hier unbedingt etwas verändern muss, damit die Menschen wieder an Lebensqualität gewinnen können.

Beitrag kommentieren





XHTML (für Profis): Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Hinweis: Dein Kommentar erscheint nicht sofort, weil er erst von einem Moderator freigeschaltet werden muss. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentars.