Ein grandioser Abend in der VITA-MINE

TS, 14. Dezember 2015, 13:46
2015
Dez 14

IMG_7817IMG_7805

 

 

 

 

 

 

Mit Rolf Möller und Stefan Kleinkrieg von EXTRABREIT – im Kampf gegen die Stille – Stefan mit dem absolut “runtergestripptesten Gig seines Lebens”… und Rolf gedämpft, gebremst und trotzdem voll bei der Sache!

Danke für diesen unvergesslichen Abend!

Das war Schöppenstedt! 27.11.15

TS, 30. November 2015, 12:00
2015
Nov 30

Thorsten Stelzner Frontal –
Brunsviga, Karlstraße 35, 38104 Braunschweig –
18.03.2016 – 20.00 Uhr – VVK 12,00 € – AK 15,00 €

Nach dem „Best of“ wird alles anders!

Der Vorverkauf hat begonnen – Karten können jetzt schon   mal bestellt werden – info@vitamine-verlag.de
Wer vor Weihnachten bestellt ….. lasst Euch überraschen!

Gut, der Titel jetzt nicht, aber …
es ist schon so, dass ich mich tatsächlich gefragt habe:„Was mach ich nach dem „Best of“ ?“
Aufhören? Es sind noch 30 Jahre bis zur Rente! Besser werden? Geht ja kaum, vor allem nicht, wenn ich weiterhin alle Texte selber schreiben muss.
Jemanden dafür bezahlen? Ja, wie denn bei 12,– € Eintritt?
Also machen wir es erst mal dezent etwas anders!
Nur ein bisschen, zu viel Veränderung verträgt selbst das tolerante, weltoffene, experimentierfreudige Satirefestpublikum nicht.Nun gut, Satirefest bleibt, Brunsviga bleibt!
Tag und Uhrzeit, da können wir ja ruhig mal was riskieren.
Und ganz entscheidend: Das Programm – es wird, das haben die Erfahrungen der letzten Monate gezeigt, auf jeden Fall zynischer, sarkastischer, politischer und – lyrischer! Der Dichter ist mir in den letzten Jahren etwas abhanden gekommen. Aber keine Angst, ich präsentiere jetzt nicht ein 20.000 Wörter
umfassendes Gedicht. Einen Reim habe ich aber schon versucht, mir auf das eine oder andere Weltgeschehen, zu machen.
Rücktritt wäre auch noch drin, den würde ich dann fristgerecht am 15. März verkünden!
PS.: Wenn es richtig nett wird am 18., dann machen wir durch und dann ..

Im Kampf gegen die Stille –

TS, 13. November 2015, 12:35
2015
Nov 13
Kleinkrieg

So, Freunde des bunten Treibens in der VITA-MINE: Nach der Vernissage ist vor dem Konzert! Und jetzt wird’s laut und breit – EXTRABREIT! Sie kommen,(04.12.15 19.30 Uhr) – STEFAN KLEINKRIEG, Gitarrist und Gründervater der legendären Kombo aus Hagen und ROLF MÖLLER, Schlagzeuger und hammerhartes Kraftpaket! Ich hoffe das morsche Gemäuer in der KARL-MARX-STR. hält Stand! – Ich werde mal meine Gebäudehaftpflicht ….. Also, wer dabei sein möchte, wenn die Herren aus Hagen ein Tänzchen wagen! Der Vorverkauf bzw. der Vorbestellungsreigen ist hiermit eröffnet: info@vitamine-verlag.de

IMG_9789

Unser 38 – Beitrag über KAI HAVAII

TS, 2. September 2015, 12:33
2015
Sep 2

kai_havaii_liesthttp://www.unser38.de/braunschweig-innenstadt/kulturelles/punk-n-roll-unter-der-zeitglocke-d13545.html

2015
Aug 9
2015
Aug 9

So, jetzt mache ich SATURN und MEDIA  fertig!
Was die können, kann ich schon lange!

3 CD für 15,– € versandkostenfrei –  Bestellungen bitte an info@vitamine-verlag.de

 

coverfrontal_thumb.jpgseite_01wkontrovers_thumb.jpg

Best of Satire 11.09.15

TS, 5. Juli 2015, 17:53
2015
Jul 5

Flyer2_front_15Liebe Satirefestfanundfreundegemeinde!

Freitag, 11.09.2015 – 20.00 Uhr – Thorsten Stelzner – FRONTAL – Best of Satire –
Satire, Lyrik und Kolumnen aus 10 Jahren Satirefest

Wenn Künstler mit “Best of” auf Tour gehen, dann geht es mit ihnen zu Ende. Mit mir ist das natürlich ganz anders: Ich komme mit meinem “Best of” in die Brunsviga, in den Uterus der Stelznerschen Satirekarriere, weil ich DANKE sagen möchte. Danke für die vielen Jahre blinden Vertrauens in meine Experimente. Über 10 Jahre hat das Satirefestpublikum in der Brunsviga sich darauf eingelassen, dass ich jedes Jahr mit einem völlig unerprobten, neuen Programm auf die Bühne kam. Manches Mal war ich verblüfft über eure Resonanzen, einige Male wart ihr erschrocken, sprachlos, evtl. auch entsetzt, aber all das hat der Beziehung nicht geschadet. Und weil ich ohne euch ganz sicher nicht da wäre wo ich jetzt bin (ja, wo isser denn?), möchte ich mit einem ziemlich verlässlichen und für meine Verhältnisse recht vorhersehbarem Programm am 11.09. all die Texte auf die Bühne bringen, die in den vergangenen Jahren von euch mit den intensivsten Reaktionen bedacht worden sind. Ich denke, ihr habt durchaus den einen oder anderen Text auf eurer internen Festplatte gespeichert.
Lassen wir uns überraschen, wie deckungsgleich unsere Wahrnehmungen so waren.

info@vitamine-verlag.de http://www.brunsviga-kulturzentrum.de/…/veranstaltungen.html

 

Vorsicht: Schleichwerbung! Diese Kolumne wird finanziert durch Product-Placemet:
Seitdem ich die VITA-MINE (Galerie, Verlag und Lesebühne) in der Karl-Marx-Str. 6 (östliches Ringgebiet) eröffnet habe, tauchen sie alle, na ja, fast alle wieder auf und das macht mich glücklich und zugleich etwas wehmütig, denn nicht sie waren weg, sondern ich – was muss ich alles verpasst haben?
Aber, glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist! (Sang übrigens Heino, Anfang der 70er Jahre! – Nicht nur Udo hat seine Spuren hinterlassen!)
Leben wir also im Hier und Jetzt! Jetzt ist hier die DIE VITA-MINE und es kommt mir vor als zöge sich vom Wasserspielplatz, über den Bohlweg, Bültenweg, Hagenmarkt und jetzt zur Karl-Marx-Str. ein roter Faden und das nicht nur quer durch “meine Stadt”, sondern auch durch unser gemeinsames Leben.
Die Jungs sind wieder oder immer noch da und so wie wir früher nach der Schule zuerst zum Wasserspielplatz und dann später zum Bohlweg pilgerten, immer in der Angst etwas zu verpassen, so schlendern, radeln, schlurfen, und das glücklicherweise noch nicht auf Rollatoren gestützt, sie mal vormittags, mal nachmittags oder eben zur Freude meiner neuen Nachbarn auch mal mitten in der Nacht vorbei, lümmeln sich auf mein Sofa und quatschen und haben was zu erzählen. Und sie haben richtig was zu erzählen. Sie erzählen von Brüchen in der Biographie, von Karrieren, von Burnouts, von schrägen Deals, von neuen Liebschaften, von revolutionären Gedanken, von geplatzten Träumen, vom letzten AC/DC-Konzert, vom Jakobsweg, wir reden über längst vergangene Phantastereien, neue Projekte, über gemeinsame Ziele, über: Man müsste mal, man sollte doch, lass uns mal ….. Und nicht übers neue Auto oder Aantracht!
Und ich bin sehr froh darüber, dass sie “übriggeblieben” sind, dass es sie immer noch gibt, die Maler, die Mucker, die Tourmanager, die Schreiber,, die Cartoonisten, die Rocker, die Geschichtenerzähler und -erleber, die verrückten Verweigerer und Versager.
Und dann frage ich mich:” Sind wir wirklich übriggeblieben oder doch nur zurückgeblieben, sind wir die über die der “Sylvester-Stallone-Sohn” in “Over the Top” sagt: Mehr »

Kai Degenhardt – in der VITA-MINE

TS, 5. Mai 2015, 16:30
2015
Mai 5

« Vorherige Seite - Nächste Seite»